Holi Festival

Bilder vom Holi Festival 2014 in München

Farbbeutel in die Höhe

Vielleicht europaweit in diesem Jahr top: 27.000 Menschen nahmen am Holi Festival in München teil, bei der zu Techno- und Elektroklängen Farbbeutel zu jeder vollen Stunde gleichzeitig in die Luft geschmissen wurde. Inspiriert durch das indische Volkfest Holi, wo mit dem Frühlingsbeginn in Indien das Fest der Farben und die nach außen gezeigte Euphorie und Glückseligkeit zelebriert wird, sorgten die Veranstalter beim Event in München auch für große Euphorie unter der großen Masse an Menschen. Und die haben sich überwiegend im weißen Outfit passend zum Event gekleidet.

Unvergessliches und gut organisiertes Event

Die Befürchtung, dass man hier nur bei Ansage die Farben hochschmeißt und sich ansonsten die Zeit totschlägt bis das nächste Farbspektakel in der nächsten Stunde stattfindet, hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Auf der Massenbühne konnte das Publikum weiterhin abdancen und mit ihren Farbbeuteln Gaudi machen. Das Gulal Farbpulver wurde schon im Vorfeld von Wissenschaftlern als ungefährlich eingestuft, da es ein Naturprodukt ist. Dennoch ist auch bei solchen Pulvern empfehlenswert, Augen, Mund und Nase zu schützen! Kontaktlinsenträgern würd ich auch raten bei künftigen Holi Festival Events statt Linsen lieber Brillen zu tragen, um vertrocknete Augen zu verhindern oder aber wirkliche Schutzbrillen herzunehmen. Ansonsten ist das Pulver, das in seiner Konsistenz an Mehl erinnert, absolut ungefährlich.

Die Entscheidung, das Event hier auf das Messegelände zu verlagern, war eine gute Idee. Viel Platz und Bewegungsfreiheit war hier gegeben und auch an den zahlreichen Ständen herrschte kein allzu großer Massenandrang. Hier einige Eindrücke und Bilder vom Holi Festival 2014 in München:

Hände hoch beim Holi Festival auf dem Weg zum Messegelände Ruhe vor dem Sturm Holi Festival Gelände Bühne Holi Festival 2014 Fest Holi Festival Fans

Fazit vom Event: Unvergesslicher Gaudispaß! Schade, dass hier nur Techno und Elektro zu hören war. Ein Ausflug in andere Genres, das dem Massenstream passt, wäre besser geeignet. Da es sich um eine indische Idee handelt, wären indische Partystücke auch passend gewesen. Ansonsten war das Event hammermäßig!

 

Autor: 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*