StartTippsEnglischer Garten – Infos, Tipps & Empfehlungen

Englischer Garten – Infos, Tipps & Empfehlungen

Wenn ich an die beliebtesten Orte in München denke, dann fällt mir auf jeden Fall der Englische Garten ein. Die grüne Lunge Münchens gehört zu den größten Stadtparks der Welt und lockt mit einer Vielfalt an Freizeitaktivitäten für Jung und Alt. Da ich ihn schon öfters besucht habe, kann ich euch natürlich meine favorisierten Orte nennen. Ihr werdet schnell merken, dass der Englische Garten nicht nur aus Eisbach, Monopteros und Biergarten besteht, sondern noch viele Entdeckungsmöglichkeiten bietet.

Englischer Garten – Entstehung und Geschichte

Der Englische Garten blickt auf eine bemerkenswerte Geschichte zurück. Der Englische Garten repräsentiert einen Gartenstil, der in der Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts entstanden ist. Im Gegensatz zu formellen, geometrischen Gärten zeichnet sich der Englische Garten durch natürliche Anordnung, malerische Elemente und einen lockeren Gestaltungsansatz aus. Englischer Garten – Was ist daran eigentlich englisch? Das werden sich sicherlich viele fragen.

Die Bezeichnung “Englischer Garten” war zu dieser Zeit in Europa recht beliebt, um auf Landschaftsgärten hinzuweisen, die von der natürlichen Umgebung Englands inspiriert waren. Ein englischer Landschaftsgarten zeichnet sich durch informell angeordnete Wege, natürliche Gewässer, scheinbar zufällig platzierte Bäume und Sträucher sowie einen allgemein weniger formellen und gestalteten Charakter im Vergleich zu den streng symmetrischen und geometrischen Mustern der französischen Gartenkunst aus.

Dieser Stil betont die Schönheit der Natur und versucht, sie in einem kontrollierten Rahmen widerzuspiegeln. Die Kombination von Seen, Wiesen, Gehölzen, Brücken und künstlichen Strukturen wie Pavillons ist charakteristisch für das Konzept des Englischen Gartens.

Englischer Garten – Ursprünglich als Jagdrevier bekannt

Der Englische Garten in München zählt zu den ältesten öffentlichen Parks der Welt und wurde im späten 18. Jahrhundert von Sir Benjamin Thompson, auch bekannt als Graf Rumford, initiiert. Ursprünglich als königliches Jagdrevier geplant, wurde der Park zu einem Ort der Entspannung für die Münchner Bevölkerung umgestaltet. Die Grundprinzipien des Englischen Gartens fanden hier Anwendung, wobei naturnahe Landschaftselemente im Vordergrund standen. Im Laufe der Zeit wurden weitere landschaftliche Elemente hinzugefügt, darunter der Monopteros, der als griechischer Tempel gestaltete Pavillon, sowie das Seehaus als beliebter Treffpunkt.

Standorte des Englischen Gartens

Der Englische Garten München erstreckt sich über 370 Hektar und bildet eine grüne Oase im Herzen der Stadt entlang der Isar. Diese zentrale Lage ermöglicht einen leichten Zugang für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Der Garten ist nicht nur ein Park, sondern ein Symbol für die hohe Lebensqualität in München.

Mit seinen abwechslungsreichen Landschaftsmerkmalen, von sanften Hügeln bis zu schattigen Alleen, bietet der Englische Garten Raum für Entspannung, Sport und soziale Interaktion. Hier treffen sich Menschen zum Picknicken, Sonnenbaden, Spazierengehen sowie zum Laufen und Radfahren. Beliebte Treffpunkte wie das Seehaus, der Monopteros und die Surfmöglichkeiten am Eisbach ziehen Menschen unterschiedlicher Interessen an.

Die besonderen Orte würde ich euch gern im folgenden Abschnitt vorstellen.

Englischer Garten – besondere Orte, die ihr besuchen solltet

Der Englische Garten besteht aus einer riesigen Grünfläche, wo ihr entspannen könnt. Darüber hinaus sind noch einige weitere Lokalitäten und Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Hier sind die besten Tipps für einen Besuch im Englischen Garten.

Schwabinger Bach – ab ins Wasser

Einer der beliebtesten Orte zum Verweilen ist der Schwabinger Bach. Dieser idyllische Ort lädt Besucher zum Verweilen ein und gehört zu den beliebtesten Plätzen im Park. Die malerische Kulisse des Schwabinger Bachs bietet eine erfrischende Abwechslung und lädt dazu ein, dem Alltag zu entfliehen. Hier kann man dem Plätschern des Wassers lauschen, sich auf den umliegenden Grünflächen entspannen oder sogar die Füße ins kühle Nass tauchen. Der Schwabinger Bach ist somit nicht nur ein physischer Wasserlauf, sondern auch eine Quelle der Ruhe und Erholung für Parkbesucher jeden Alters.

Schwabinger Bach

Beim Sprung ins Wasser werdet ihr den Bach vielleicht als etwas kalt empfinden. Aber das legt sich schnell nach einer Weile. Der Boden ist mit Steinen ausgelegt. Eventuell wären Sandalen fürs Wasser komfortabler.

Im Eisbach surfen – Ein Schauspiel

Ein faszinierendes Schauspiel im Englischen Garten München ist das Surfen im Eisbach. Dieser künstlich angelegte Flussabschnitt zieht nicht nur Wassersportler, sondern auch zahlreiche Zuschauer an. Mutige Surfer trotzen den reißenden Strömungen und wagen sich auf ihre Bretter, um die stehenden Wellen des Eisbachs zu bezwingen. Die Dynamik und Energie dieses spektakulären Szenarios sind beeindruckend anzusehen. Vorsicht: Nur geübte Surfer dürfen hier ins Wasser mit den Brettern springen.

Die Surfer nutzen spezielle Techniken, um das Gleichgewicht auf den Wellen zu halten und atemberaubende Manöver auszuführen. Diese Vorführungen ziehen Menschen aus aller Welt an, die das Können und die Kühnheit der Surfer bewundern möchten. Das Surfen im Eisbach hat sich zu einem Markenzeichen des Englischen Gartens entwickelt und trägt zur lebendigen Atmosphäre des Parks bei.

Besucher können sich am Ufer des Eisbachs versammeln und die Surf-Performance beobachten, während sie von der Energie der Menge und der atemberaubenden Naturkulisse mitgerissen werden. Dieses einzigartige Schauspiel unterstreicht die Vielseitigkeit und die besondere Anziehungskraft des Englischen Gartens als Ort der Freizeit, Erholung und Sportaktivitäten.

Teehaus Englischer Garten – ein Hauch von japanischer Kultur

Ein paar Gehminuten vom Haus der Kunst liegt das japanische Teehaus. Hier kommt man nicht einfach so rien, wann man möchte. Vielmehr gibt es öffentliche Vorführungen und Zeremonien an bestimmten Tagen, die hier in diesem Beitrag schön gelistet sind.

Das Teehaus im Englischen Garten ist ein charakteristisches architektonisches Element, das die entspannte Atmosphäre des Parks perfekt widerspiegelt. Das Teehaus steht für die gelungene Verbindung von historischer Eleganz und naturnaher Umgebung, die den Geist des Englischen Gartens verkörpert.

Mit seiner traditionellen Gestaltung und seinen chinesischen Einflüssen strahlt das Teehaus eine zeitlose Schönheit aus. Umgeben von üppigem Grün und gepflegten Wegen lädt es die Besucher dazu ein, eine Pause einzulegen und sich bei einer Tasse Tee zu entspannen. Die harmonische Integration des Teehauses in die natürliche Umgebung schafft eine einladende Oase der Ruhe.

Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten – mit Blasmusik und leckeren Gerichten

Biergarten in München

Die bayrische Lebenskultur kann hier in besonderer Weise genossen werden. Frisches Bier, bayrische Schmankerl und Musik von der Blaskapelle – so schön kanns hier werden. Der Biergarten gehört zu den größten in München. Rund 7000 Sitzplätze gibt es hier.

Der Biergarten im Englischen Garten bietet eine einzigartige Gelegenheit, die bayerische Lebenskultur in vollen Zügen zu erleben. Hier verschmelzen traditionelle Genüsse, gesellige Atmosphäre und entspannte Freiluftumgebung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Unter den schattigen Bäumen können Besucher bei einem kühlen Bier oder einem erfrischenden Getränk Platz nehmen. Die Blasmusik, die regelmäßig erklingt, verleiht dem Biergarten eine authentische Note und lädt dazu ein, das entspannte Ambiente zu genießen. Die Speisekarte bietet eine Auswahl an köstlichen bayerischen Gerichten, die die kulinarische Vielfalt der Region widerspiegeln.

Der Biergarten im Englischen Garten ist nicht nur ein Ort, um den Gaumen zu verwöhnen, sondern auch um das soziale Miteinander zu genießen.

Monopteros im Englischen Garten besuchen

Monopteros

Auch im Englischen Garten kann man sich in die Höhe begeben. Von dort aus genießt man einen wundervollen Panoramablick auf die Stadt München, der bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche einschließt. Der Englische Garten, der für seine ausgedehnten Grünflächen und reizvollen Wege bekannt ist, bietet Besuchern die Möglichkeit, zu erhöhten Aussichtspunkten aufzusteigen, die einen unvergleichlichen Blick auf Münchens Stadtbild bieten.

Unter diesen Ausblicken ist besonders die Sicht von den erhöhten Stellen des Gartens fesselnd, da sie es ermöglicht, auf die architektonischen Wunder der Stadt zu schauen, einschließlich der markanten Zwillingstürme der Frauenkirche.

Die friedliche Atmosphäre des Parks in Kombination mit dem atemberaubenden Anblick über Münchens historisch-modernen Mix macht einen Besuch auf diesen Höhen im Englischen Garten zu einem unvergesslichen Erlebnis sowohl für Einheimische als auch für Touristen.

Kleinhesseloher See & Seehaus im Englischen Garten

Kleinhesseloher See

Der Kleinhesseloher See, ein idyllisches Gewässer inmitten des Englischen Gartens, befindet sich unweit der U-Bahn-Station Münchner Freiheit. Nach einer kurzen, angenehmen Fußstrecke gelangt man an seine Ufer. An diesem malerischen Seeufer finden sich zahlreiche einladende Sitzbänke, die Besuchern die Gelegenheit bieten, sich niederzulassen und die Umgebung zu genießen.

Entlang der Uferpromenade gibt es eine bemerkenswerte Einrichtung, die den Gaumen und die Sinne erfreut – einen traditionellen Biergarten. Hier können Gäste authentische bayerische Köstlichkeiten bestellen und dabei den Charme der bayerischen Biergartentradition erleben. Ob herzhafte Wurstspezialitäten, knusprige Brezeln oder andere regionale Leckerbissen – der Biergarten am Seeufer bietet eine vielfältige Auswahl für jeden Geschmack. Und natürlich darf das berühmte bayerische Bier nicht fehlen. Ein frisch gezapftes Bier inmitten der Natur zu genießen, verleiht dem Erlebnis eine besondere Note.

Mein persönlicher Geheimtipp und Favorit ist der Biergarten, der sich unmittelbar am Seehausrestaurant erstreckt. Dieser Biergarten zeichnet sich nicht nur durch seine kulinarischen Angebote aus, sondern auch durch seine malerische Lage direkt am Seeufer. Hier kann man sich in entspannter Atmosphäre niederlassen, den Blick über das Wasser schweifen lassen und das rege Treiben im und um den See beobachten.

Geheimtipp Englischer Garten: Mini-Hofbräuhaus

Diese außergewöhnliche Location möchte ich euch mit Begeisterung ans Herz legen. Sie befindet sich ein Stück abseits in der Nähe des Stauwehrs Oberföhring, doch der Weg dorthin ist definitiv lohnenswert. Das sogenannte Mini Hofbräuhaus ist ein charmantes Highlight im nördlichen Teil des Englischen Gartens und stellt zweifellos einen Besuch von großer Bedeutung dar.

Die malerische Umgebung in der Nähe des Stauwehrs verleiht diesem Ort eine besondere Atmosphäre. Der kurze Spaziergang dorthin führt durch reizvolle Pfade, die von üppigem Grün und gelegentlich von raschelnden Blättern gesäumt sind. Sobald man das Mini Hofbräuhaus erreicht, wird man von seinem rustikalen Charme und seinem authentischen Ambiente begrüßt.

Dieser bezaubernde Anlaufpunkt ist wie eine Hommage an das berühmte Hofbräuhaus in München, nur in einer kleineren und intimeren Ausführung. Die traditionelle bayerische Architektur und das einladende Innendesign schaffen eine warme und gemütliche Atmosphäre. Hier kann man sich eine wohlverdiente Pause gönnen, sei es für ein erfrischendes Getränk oder für eine köstliche Mahlzeit mit bayerischen Spezialitäten.

Englischer Garten und Nacktbaden im FKK-Bereich

Ähnlich wie am Flaucher in München bietet der Englische Garten ebenfalls einige ausgewiesene Bereiche für Nacktbaden, die es den Gästen ermöglichen, die Sonne und das Wasser in ihrer natürlichen Pracht zu genießen. Bedenkt aber auch, dass die Orte inzwischen auch von Besuchern aufgesucht werden, die als Nicht FKK-ler dort relaxen wollen.

  • Eine dieser Stellen ist die Schönfeldwiese, eine großzügige Fläche innerhalb des Ovalbereichs der Reitbahn und befindet sich direkt hinter dem renommierten Haus der Kunst. Hier können Besucher abseits des Trubels eine intime und entspannte Umgebung finden, um die Freiheit des Nacktbadens inmitten der Natur zu erleben. Die Schönfeldwiese bietet dabei nicht nur eine Chance zum Schwimmen und Sonnenbaden, sondern auch eine Möglichkeit, sich mit der Kunst und Kultur im nahegelegenen Haus der Kunst zu verbinden.
  • Ein weiterer Bereich für Nacktbaden im Englischen Garten ist die Schwabinger Bucht. Diese Fläche erstreckt sich in der großen Bucht, die oft als “Schwabinger Bucht” bezeichnet wird. Diese Bucht befindet sich im nördlichen Teil des Englischen Gartens, zwischen der Sulzbrücke und dem Alte-Heide-Steg. Die Schwabinger Bucht bietet eine abgeschiedene und idyllische Umgebung für diejenigen, die gerne nackt baden möchten.

Besondere Events im Englischen Garten


Der Englische Garten in München ist nicht nur ein wunderbarer Ort für Spaziergänge und Entspannung, sondern auch Schauplatz verschiedener besonderer Events im Laufe des Jahres. Einige dieser Veranstaltungen sind:

  • Kocherlball: Der legendäre Kocherlball ist eine jährliche Tradition, bei der sich die Münchner früh am Morgen auf der Chinesischen Wiese im Englischen Garten versammeln, um zu tanzen und zu feiern. Dieses Event ehrt die Zeiten, als die Dienstmädchen und Hausangestellten früh morgens vor der Arbeit tanzten. Es ist eine einzigartige Gelegenheit, traditionelle bayerische Tänze und Musik zu erleben.
  • Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm: Während der Vorweihnachtszeit wird der Bereich um den Chinesischen Turm in einen charmanten Weihnachtsmarkt verwandelt. Stände bieten handgefertigte Geschenke, Kunsthandwerk, kulinarische Köstlichkeiten und natürlich Glühwein an. Dieser Markt ist eine gemütliche Ergänzung zur festlichen Jahreszeit.
  • Japan Fest: Das Japan Fest ist eine jährliche Veranstaltung, die die japanische Kultur und Traditionen feiert. Hier können Besucher authentisches japanisches Essen, Kunsthandwerk, Musik und Tänze erleben. Workshops und Vorführungen bieten Einblicke in verschiedene Aspekte der japanischen Kultur. Das Fest findet oft im Bereich um den Monopteros statt und bringt eine faszinierende Mischung aus Ost und West in den Englischen Garten.
  • Stadtläufe und sportliche Veranstaltungen: Der Englische Garten bietet eine ideale Kulisse für sportliche Aktivitäten. Während des Jahres finden hier verschiedene Stadtläufe, Volksläufe und Sportveranstaltungen statt. Läufer haben die Möglichkeit, durch die malerische Umgebung des Parks zu laufen und gleichzeitig an sportlichen Events teilzunehmen. Diese Veranstaltungen fördern eine gesunde Lebensweise und bringen Menschen aus verschiedenen Altersgruppen zusammen.

Praktische Tipps – Parkmöglichkeiten, Übernachtungen und mehr

Hier sind noch einige praktische Tipps für euch, wenn ihr im Englischen Garten oder in der Nähe unterwegs seid.

Anreise mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Englische Garten bietet begrenzte Parkmöglichkeiten für Besucher, aber es ist wichtig zu beachten, dass diese oft schnell besetzt sind, insbesondere bei schönem Wetter oder während Veranstaltungen. Es gibt verschiedene Parkplätze entlang der Straßen in der Nähe des Parks, aber diese sind kostenpflichtig und können in den Hauptbesuchszeiten stark frequentiert sein. Es wird empfohlen, frühzeitig anzukommen, um eine Parkmöglichkeit zu finden. Beachten Sie auch die geltenden Parkregelungen und Gebühren.
Im Englischen Garten in München gibt es begrenzte Parkmöglichkeiten, die jedoch oft schnell besetzt sind, insbesondere bei gutem Wetter oder während beliebter Veranstaltungen. Einige der Parkplätze in der Nähe des Englischen Gartens sind:

  • Milchhäusl-Parkplatz: Dies ist einer der Hauptparkplätze in der Nähe des Englischen Gartens. Er liegt in der Nähe des Milchhäusls, einem bekannten Biergarten im Park.
  • Parkplätze entlang der Straßen: In den umliegenden Straßen gibt es gebührenpflichtige Parkplätze. Diese könnten jedoch während Stoßzeiten schnell belegt sein.
  • Tivolibrücke-Parkplatz: Dieser Parkplatz liegt in der Nähe der Tivolibrücke und bietet ebenfalls begrenzte Stellplätze.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist eine praktische Möglichkeit, den Englischen Garten zu besuchen. Die U-Bahn-Linien U3 und U6 halten an der Station Münchner Freiheit, die in unmittelbarer Nähe des Parks liegt. Von dort aus ist es ein kurzer Fußweg zum Eingang des Englischen Gartens. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht nur umweltfreundlich, sondern erspart auch die Parkplatzsuche und -gebühren.

Übernachtungsmöglichkeiten Englischer Garten

In der Nähe des Englischen Gartens in München findet ihr eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, die es euch ermöglichen, die Schönheit des Parks und der Stadt zu genießen. Da der Park jedoch sehr groß ist, ist es wichtig, eine Unterkunft zu wählen, die bequem zu erreichen ist und euch gleichzeitig Zugang zu anderen Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen der Stadt bietet.

Einige der Gegenden, in denen ihr in der Nähe des Englischen Gartens Unterkünfte finden könnt, sind:

  • Schwabing: Dieser Stadtteil liegt in unmittelbarer Nähe des Englischen Gartens und bietet euch eine Vielzahl von Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Schwabing ist bekannt für seine lebhafte Atmosphäre, Cafés, Restaurants und Boutiquen.
  • Maxvorstadt: Diese Gegend liegt ebenfalls nahe dem Englischen Garten und ist bekannt für ihre kulturellen Einrichtungen, Museen und Galerien. Hier findet ihr eine Auswahl an Hotels und Unterkünften für verschiedene Budgets.
  • Haidhausen: Dieser charmante Stadtteil ist etwas weiter entfernt, bietet jedoch eine gute Anbindung an den Englischen Garten und das Stadtzentrum. Haidhausen zeichnet sich durch seine malerischen Straßen, gemütlichen Cafés und Restaurants aus.

Bei der Auswahl eurer Unterkunft solltet ihr berücksichtigen, dass der Englische Garten sehr groß ist und sich über eine ausgedehnte Fläche erstreckt. Je nachdem, welche Teile des Parks ihr erkunden möchtet, könnte es von Vorteil sein, eine Unterkunft zu wählen, die sich in der Nähe eines Eingangs befindet, der euren Interessen am nächsten kommt. Gleichzeitig solltet ihr die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und andere Sehenswürdigkeiten in München berücksichtigen, um eure Erkundungen optimal zu gestalten.

Denkt daran, im Voraus zu buchen, da die Verfügbarkeit von Unterkünften je nach Jahreszeit und Veranstaltungen variieren kann.

Toiletten und WCs im Englischen Garten

Wenn ihr länger im Englischen Garten verweilt, solltet ihr ganz genau wissen, wo die öffentlichen WCs sind. Bei so einer großen Fläche ist es nicht selbstverständlich. Erkundigt euch auch vorab, damit es keine Überraschungen gibt. Im Englischen Garten in München gibt es mehrere Standorte mit öffentlichen Toiletten und WCs, um den Bedürfnissen der Besucher gerecht zu werden. Hier sind einige der Orte, an denen ihr Toiletten im Park finden könnt:

  • Kiosk Fräulein Müller: Im hinteren Bereich gibt es Mixed Toiletten für beide Geschlechter. Das ist vor allem für diejenigen interessant, die in der Nähe es Eisbachs verweilen.
  • Chinesischer Turm: In der Nähe des Chinesischen Turms gibt es öffentliche Toiletten, die normalerweise während der Öffnungszeiten des Biergartens zugänglich sind.
  • Hirschau: Bei der Hirschau, einem der beliebten Biergärten im Englischen Garten, gibt es ebenfalls öffentliche Toiletten für die Besucher.
  • Kleinhesseloher See: In der Nähe des Kleinhesseloher Sees gibt es Toilettenanlagen, die oft von denjenigen genutzt werden, die das Seeufer und die Umgebung erkunden.
  • Seehausrestaurant: Das Seehausrestaurant am Kleinhesseloher See bietet Toiletten für Restaurantbesucher, die sich auch von Parkbesuchern nutzen lassen.
  • Englischer Garten Eingänge: An einigen der Eingänge des Parks, wie zum Beispiel dem Eingang nahe der U-Bahn-Station Münchner Freiheit, gibt es oft auch Toilettenanlagen.

Es ist jedoch ratsam, sich vor eurem Besuch über die genauen Standorte und Öffnungszeiten der Toiletten im Englischen Garten zu informieren, da diese variieren können. Zudem könnt ihr eventuell auch auf Hinweisschilder oder Karten im Park achten, die die Standorte der Toiletten markieren.

Englischer Garten – 5 Facts, die ihr nicht unbedingt wisst

  1. Ursprung des Namens – Der Name “Englischer Garten” leitet sich nicht davon ab, dass der Park in England liegt, sondern von der englischen Landschaftsgartengestaltung, die als Inspirationsquelle für das Design des Parks diente.
  2. Größe des Parks – Mit einer Fläche von etwa 3,7 Quadratkilometern ist der Englische Garten einer der größten innerstädtischen Parks weltweit, sogar größer als der Central Park in New York City.
  3. Chinesischer Turm – Der im Park befindliche Chinesische Turm, ein Biergarten und Aussichtsturm, wurde von einem britischen Architekten namens Benjamin Thompson entworfen, der in Bayern arbeitete.
  4. Schönfeldwiese – Die Schönfeldwiese im Englischen Garten war einst ein Ort, an dem Pferderennen stattfanden. Heute ist sie ein beliebter Treffpunkt für Picknicks und Entspannung.
  5. Biergartenkultur – Die Biergärten im Englischen Garten sind Teil der bayerischen Biergartenkultur. Besucher können hier oft ihre eigenen Speisen mitbringen, während sie Bier aus dem Biergarten genießen.

Aquamarina Unisex – Erwachsene 2 Posti Kayak Betta-412 Kajak, Orange/Grün/Weiß, Uni

  • Marke Aquamarina
  • Artikelgewicht 13,52 Kilogramm
  • Material Gemischt
  • Farbe Orange / Grün / Weiß
  • Stil Aufblasbares Kajak

(*Werbung Amazon Affiliate)

Intex Explorer K2 Kajak, aufblasbares Kajak-Set für 2 Personen mit Aluminiumrudern und Hochleistungs-Luftpumpe

  • Marke Intex
  • Artikelgewicht 13,4 Kilogramm
  • Material Polyvinyl Chloride(PVC)
  • Farbe gelb
  • Stil Sport

(*Werbung Amazon Affiliate)

Intex Kanu Explorer K2 2-Sitzer

  • Marke Intex
  • Artikelgewicht 13,91 Kilogramm
  • Material Vinyl
  • Stil Aufblasbares Kajak Anzahl Sitzplätze 2

(*Werbung Amazon Affiliate)

Aqua Marina , Kajak aufblasbar im Set für 2 – 3 Personen

  • Marke Aqua Marina
  • Artikelgewicht 25 Kilogramm
  • Material Polyvinyl Chloride(PVC)
  • Farbe Mehrfarbig Anzahl
  • Sitzplätze 3

(*Werbung Amazon Affiliate)

5 1 vote
Article Rating
Khoa
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!
RELATED ARTICLES
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung
- Advertisment -Shopping Tipps rund um die Küche

(* Die Sete ist im Partner des Amazon Affiliate Partnerprogramms. Als Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen)

Local SEO Service für Münchner B2C Unternehmen

Du hast ein B2C Geschäft mit Laufkundschaft? Mit München Sehen verschaffe ich Dir mehr qualifizierten Traffic, Leads, Aufmerksamkeit und Brand Awareness.

Local SEO München

Most Popular