vor dem Teehaus

Ein paar Eindrücke vom Japanfest im Englischen Garten

Die japanische Kultur ist in meinen Augen (neben der vietnamesischen Kultur) besonders eindrucksvoll! Dementsprechend ist man als Besucher natürlich gespannt darauf, was am 17.Juli 2016 beim Japanfest um das japanische Teehaus denn so geboten wird. Aber auch Fans von Animes und Mangas sowie die Pokémon Go Anhänger finden hier gleich ihre Zeitgenossen, die die gleiche Passion ausleben. Wenn ich an Japan denke, fällt mir diese Faszination aus Tradition und dem Hang zur Moderne mit einem gewissen Touch zur Extrovertiertheit auf. Die Japaner lieben ihre Jahrhunderte Tradition, zeigen sich aber auch sehr offen für neue, verrückte Trends.

Wer durch Tokio als Tourist mal auf den Straßen herumgelaufen ist und sich in Cafés, Restaurants und Einkaufshäusern entlanggelaufen ist, wird die bizarre Welt aus kunterbunten Fantasien, tierischen Begegnungen (Affen als Kellner, Eulen in Cafés), extrovertiertem Modestil und lauter verrückten Erfindungen schnell kennenlernen. Ich habe mir deswegen ein wenig erhofft, diesen Kontrast beim Japanfest in München wieder zu entdecken.

Das Japanfest in München

Ganz so schrill wie in Japans Großstädten ist das Japanfest in München nicht so ganz. Aber auffallend sind die bunten Kostüme der Leute schon, die teilweise als Anime-Helden sich ordentlich ins Zeug gelegt haben und die Aufmerksamkeit der Besucher schnell für sich gewinnen konnten. Geboten wurde viel beim Fest. Neben Tanzaufführungen auf der Bühne, gab es an mehreren Ständen interessante Ausstellungen, Galerien, Übungen bei speziellen Kampfsportarten (Kendo, Aikido Ninjutsu), Einblicke in die Kaligrafie der japanischen Schriftzeichen, sehenswerte Blumenkost vor dem Teehaus und natürlich Leckereien und Drinks! Und man lernt natürlich mal nebenbei japanische Begriffe kennen! Ein wenig weiter hinten kann man den Surfern am Eisbach zuschauen.

Aber macht euch mal an den Bildern selbst ein Bild. Geschossen habe ich diesmal leider nicht allzu viele Bilder. Aber an den Fotos erhält man einen schönen Eindruck von der Atmosphäre!

Vorführung Vorführung auf der Bühne Pflanzedekoration Kunstausstellung beim Japanfest Kampfsport Kampfsport Übung japanische TanzaufführungJPG Kunstausstellung Japanfest Blumendeko Ausstellung

Wir freuen uns auf die nächsten Japanfeste in München

Nach dem Besuch kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass das Fest auf jeden Fall empfehlenswert ist. Die Offenheit und Freundlichkeit der Japaner schlägt sich hier auf dem Fest deutlich nieder. Auch erfreulich: das Publikum lockt auch sehr viele junge Leute an, die nicht nur im geschlüpften Outfit durch die Gegend laufen, sondern auch mitunter in Gruppen ihren Freizeitaktivitäten wie beispielsweise die Monsterjagd nach Pokémons nachgehen.

Das Japanfest führte die Besucher letztendlich in die Welt der alten Traditionen ein. Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn das moderne Leben in Japan in Form von Bildern, die Trends der Moderne, skurrile Ideen aus der Ideenvielfalt der Japaner präsentiert werden könnte. Aber insgesamt war es ein Besuch wert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*