Wiesnstart 2019 – Sunshine Wetter und perfekte Stimmung

Wiesnstart 2019

Als ich die Videos im Netz gesehen habe, wo die Leute bei der Eröffnung regelrecht das Oktoberfest überrannt haben, dacht ich zunächst an einen Scherz. Denn das traumhafte Wetter mit viel Sonnenschein und Temperaturen von über 30 Grad lockt die Leute eher in die Biergärten als in die Bierzelte. Aber soll jeder für sich entscheiden, wie er seine Zeit auf dem Oktoberfest verbringt. Ich geh zwar relativ selten zur Wiesn und derzeit kann ich auch wenig trinken (zwei Marathons stehen Ende September und Mitte Oktober an), aber beim Start ist ein Gang über die Theresienwiese fast schon unvermeidlich. Einige Eindrücke von der Theresienwiese habe ich mal gesammelt.

Auch dieses Jahr meinte es das Wetter gut mit uns. Das sommerliche Wetter bleibt uns glücklicherweise noch für eine Weile bestehen und solange können wir uns auch in Dirndl und Tracht uns von der besten Seite zeigen. Nur eine Kombination beim Outfit ist ein richtiges No-Go. Sneaker und Dirndl bzw. Sportschuhe und Lederhose passen auf keinen Fall zueinander. Da wird euch auch keiner loben! Drum sorgts dafür, dass die Schuhe im sichtbaren Bereich befinden. Als Outfit sind bei Damen elegante Damenschuhe mit Absätzen und bei Herren Haferlschuhe unvermeidlich. Aber soweit man es sehen kann, machen es die meisten Besucher sowieso richtig.

Wenn man seine Tische vorher auch reserviert hat, muss man keine Bedenken wegen Sitzplätzen haben. Die meisten Besucher erscheinen so um 8 und um 9 Uhr öffnen die Zelte ihre Pforten. Habe nie so richtig verstanden, warum man um 6 dort schon antanzt, wenn der Anstich um 12 Uhr beim Wiesnstart ist. Aber großes Lob für die Disziplin mit dem frühen Aufstehen.

Was gibt’s sonst Neues auf der Wiesn?

Viel verändert hat sich auf der Wiesn wenig. Aber erfreulich: es gibt neue Fahrgeschäfte und Attraktionen. Wer sich den Wahnsinn mit den Bierzelten vorerst nicht geben will, kann mal das eine oder andere neue Highlight mal ausprobieren. Laut der TZ hier unter https://www.tz.de/muenchen/wiesn/oktoberfest-2019-neue-fahrgeschaefte-90-meter-maibaum-und-achterbahn-heidi-13026799.html gibt’s mit der Heidi eine Dreh-Achterbahn, wo es richtig zur Sache geht. Beim Wiesnstart sorgt auch der Spinning Racer für einen Adrenalinschub. Sehr empfehlenswert ist auch das Teufelsrad und Autoscooter ist fast schon Standardprogramm bei den Wiesngängern. Alle Fahrgeschäfte findet ihr hier.

Das Essen auf der Wiesn

Das Angebot ist aber draußen ein wenig vielfältiger geworden zu sein, obwohl im Vergleich zu den Vorjahren auch eine breite Palette an Angeboten die Gäste anlockte. Ihr müsst aber dennoch rechnen, dass die Preise hier zwei bis drei Mal so hoch sind wie bei gewöhnlichen Geschäften, die man so kennt. Für mich bietet das Käfer Festzelt immer noch das beste Essen an. Aber probiert auch mal das Essen in den kleineren Zelten. Da habe ich schon gute Erfahrungen gesammelt. Die Heinz Wurst- und Hühnerbraterei ist eine gute Empfehlung, wenn es um das Essen auf der Wiesn geht.

 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Über Khoa 329 Artikel
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*