Eigentumswohnung in München : die Entwicklung der Kaufpreise

München Stadtbild

Nie mehr Miete zahlen, frei von hohen Fixkosten und mehr Geld für die angenehmen Dinge des Lebens zu haben ist ein Traum, der in München angesichts der hohen Preise nicht für jedermann erschwinglich ist. Doch welche Kosten kommen auf einen zu, wenn eine Eigentumswohnung wirklich angestrebt wird? Vorab gesagt: eine Eigentumswohnung ist nicht nur den reichen Münchnern vorenthalten, sondern kann mit sorgfältiger Planung mehr als realistisch sein, wenn die Finanzen gut über einen langfristigen Zeitraum durchplant ist. Welche Preisunterschiede zwischen den Stadtteilen bestehen und was man derzeit für eine Wohnung grob zahlt, werden im Folgenden aufgezeigt.

Beim Wohnungskauf unbedingt beachten : Quadratmeterpreise und Lage

Beim Einblick in die Preistabelle für Eigentumswohnungen für München im Jahr 2015 fallen einige Überraschungen auf. Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise von rund 6000 Euro pro Quadrat sind viel höher als die durchschnittlichen Quadratmeterpreis im teuersten Stadtteil Berlins (Dahlem : 5937 Euro/m2 ), zeigen aber in der Altstadt (4387 Euro/m2) sowie in Schwanthalerhöhe (4.183 Euro/m2) allerdings viel geringere Preis auf. Wer in Maxvorstadt oder Schwabing-West wohnt, zahlt ordentlich viel Geld für die Eigentumswohnung. Hier ist die Übersicht der der aktuellen Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen in München, die auf der Seite http://www.wohnungsboerse.net/immobilienpreise-Muenchen/2091/ASC/whg anschaulich dargestelt wurde (Stand 17.03.2015) .

Altstadt 3.268,18 € Fürstenried 5.860,06 €
Schwanthalerhöhe 4.183,90 € Ramersdorf 5.870,08 €
Hasenbergl 4.779,33 € Perlach 5.897,14 €
Lehel 4.881,24 € Obersendling 5.966,54 €
Feldmoching 4.942,95 € Pasing 6.006,17 €
Am Hart 4.998,84 € Untermenzing 6.127,53 €
Sendling 5.214,55 € Obermenzing 6.228,42 €
Milbertshofen 5.243,18 € Hadern 6.246,42 €
Freimann 5.371,93 € Neuhausen 6.412,73 €
Obergiesing 5.404,47 € Sendling-Westpark 6.486,05 €
Aubing 5.457,38 € Thalkirchen 6.702,45 €
Allach 5.496,02 € Haidhausen 6.796,33 €
Riem 5.511,17 € Schwabing 6.899,23 €
Forstenried 5.557,40 € Solln 6.968,00 €
Moosach 5.571,59 € Nymphenburg 7.246,71 €
Untergiesing 5.600,35 € Harlaching 7.348,08 €
Laim 5.667,32 € Bogenhausen 7.476,26 €
Trudering 5.764,33 € Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt 7.621,59 €
Berg am Laim 5.857,39 € Schwabing-West 7.780,93 €
Maxvorstadt 8.556,14 €

 

Durchschnittswerte berücksichtigen nur im geringen Maß starke Schwankungen zwischen den niedrigsten und dem höchsten Preis bei den Wohnungen. Auch diverse Faktoren wie Baujahr, Ausstattung, ökonomische Faktoren, Raum- und Infrastruktur werden in Zahlen kaum zum Ausdruck kommen, wenn ihr speziell nach einer Eigentumswohnung Ausschau haltet. Die Preise weisen hier bei allen Wohnflächen eine steigende Tendenz auf (bis 40m2 rund 5600 Euro , ab 120m2 bei rund 7600 Euro pro Quadratmeter, vgl. hier). Ein genauer Blick in die Angebote kann aber Aufschlüsse über die Preisbildung geben. Eigentumswohnungen gehören zum segmentierten Bereich neben Gliederungsformen wie Sozialwohnungen, Eigenheimen und normalen Wohnungen. Eine Untergliederung im Bereich der Eigentumswohnungen fällt derzeit eher schwammig aus. Zeit sich, mal die Angebote genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie fallen die tatsächlichen Preise bei den verfügbaren Wohnungen aus?

Angeschaut wurden Quadratmeterpreise von aktuell (15.03.2015) verfügbaren Wohnungen der teuersten Stadtteile sowie günstigeren Sadtteilen. Inwiefern die Preise unterschiedlich ausfallen, habe ich nur an einigen Stichproben gemacht, die nicht als signifikante Größen als repräsentativ anzusehen sind. Doch Erklärungsansätze für die Preisgestaltung sollen hier gefunden werden.

Beim Blick auf die aktuell verfügbaren Wohnungen in Maxvorstand wird schnell ersichtlich, dass die Preisspanne zwischen billig und teuer weit auseinandergeht. Die Wohnungsangebote auf http://www.immowelt.de liegen im günstigen Angebot bei rund 198000 Euro für eine knapp 20qm große Wohnung. Das billigste Angebot liegt allerdings bei fast 9900 Euro /Quadratmeter, das teuerste bei 11578 Euro/Quadratmeter für eine 190 m2 große Wohnung mit 4 Zimmer. Der Kaufpreis für die teure Wohnung liegt bei 2,2 Millionen Euro.

Ist es günstiger in den scheinbar billigeren Wohngegenden? Es hat den Anschein, dass die Preise sich dem Mietspiegel für München im Jahr 2015 anpassen. Ein helles 1-Zimmer-Appartment (Baujahr 1968) in Laim kostet 169000 Euro bei rund 36 Quadratmetern. Instandhaltungen und Sanierungen werden regelmäßig in der Wohnung laut der Beschreibung angepasst. 4700 Euro kostet hier der Quadratmeter. In den etwas teureren Preisregionen sticht der Preis von 571000 Euro für eine 91 qm große Wohnung mit 3 Zimmer auf, das im Angebot als „erstaunlich günstig“ angepriesen wurde und in der Ausstattung sehr modern ist. Der Preis pro Quadratmeter liegt bei 6270 Euro.

Wohnen in München eine teure Angelegenheit

Wer in München eine angemessene Wohnungen für mindestens 2 Personen findet und dabei nicht auf Wohnraum und Lebensqualität verzichtet, muss mit Preisen über 200000 Euro rechnen. Wohnungen bei einem Kaufpreis unter 100000 Euro erhält man nur bei ganz wenigen Wohnraumflächen, Seniorenresidenzen sowie bei Altbauten, die sanierungsbedürftig sind. Hier sind natürlich nur Angebote auf immowelt.de verglichen worden. Auf anderen Portalen und mithilfe von Maklern sind unter Umständen günstigere Wohnungen zu haben und 50000 Euro für eine Wohnung muss nicht ausgeschlossen sein. Generell ist aber ein Kauf von Immobilien, sei es eine kleine Wohnung oder ein Haus, ein kostspieliges Wagnis! Eine Eigentumswohnung sollte aber so früh wie möglich in die Planung integriert werden.

Wohnimmobilien-Angebote gibt es reichlich: Immobiliescout24 und Immonet.de finde ich nicht schlecht. Andere Portale wie der Wohnungskauf Ratgeber bei Terrafinanz sind weitere Empfehlungen, die man sich anschauen kann.

 

Ein Kommentar

  1. Pingback: Anonymous

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*