Wie die Stadt, so die Drinks: Sekt statt Selters in München

Sekt genießen

München bietet mehr als sein in Bayern gebrautes Bier. Wer durch die Innenstadt die gastronomischen Lokalitäten oder Geschäfte sich ansieht, wird schnell feststellen, dass eine breite Variation an internationalen Getränkesorten  das Land der Biertrinker mehr als bereichert. Und bei Firmenfeiern, Festlichkeiten, besonderen Anlässen gehören Drinks wie der Sekt einfach zum Sortiment dazu und dementsprechend wird viel geschrieben über Münchens Sekt-Kultur.

Dementsprechend groß ist auch das Angebot für Sekt-Liebhaber. Ob abends in der Bar oder am Wochenende zum Sektfrühstück, bietet München das gesamte Sortiment von Prosecco bis Moet Brut. Sogar Eismacher erfreuen sich am Sekt. Der „verrückte Eismacher“ Matthias Münz bietet in seiner Eisdiele auch Eiskugeln an, die Sekt enthalten. Unbedingt mal austesten.

Mehr Sekt pro Person und neue Verpackungsformen

Sekt als Getränk an sich erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit: Vergangenes Jahr wurde erneut ein gestiegener Sektkonsum in Deutschland registriert. Pro Person werden jährlich fast 5 Liter konsumiert. In dieser Statistik sind Sekt, Champagner und andere Schaumweinarten zusammengefasst. Der Kenner schaut jedoch aufs Detail, denn so facettenreich wie Münchens Stadtbild ist auch die Sektfamilie. Passend zum Münchener Frühlingsanfang wird wieder Prosecco im Freien getrunken, wie etwa im Englischen Garten direkt neben dem Eisbach. Eleganz und schicke Locations müssen nicht unbedingt im Umfeld gegeben sein.

Sekt

Handliche Piccolo-Flaschen eignen sich für spontane Ausflüge oder auch als Ergänzung zum Picknick im Grünen. Wer es noch kompakter mag, darf das Perlgetränk auch aus Dosen genießen; Anbieter wie Richprosecco.com zeigen, dass die kleinen 0,2-Liter-Behältnisse ebenfalls in edlem Stil daherkommen können.

Glanz und Glamour in München: nicht ohne Sekt

Perlweine wie Prosecco eignen sich für den Münchener Sommer im Freien. Später am Tag zeigt München seine mondäne Seite. Und dann darf es auch etwas druckvoller zugehen: Schaumweine (ab 3 Bar Kohlensäuredruck), auch als Sekt bekannt, sorgen für das Tagesgeschäft in Münchens Boutiquen, Restaurants und Sektbars. Edle Stadt, edle Getränke, so das Motto, unter dem der bekannteste Sekt der Welt – namentlich Champagner – bei Feinkosthändlern wie Käfer an die Kundschaft gebracht wird. Wie verbreitet Champagner in München tatsächlich ist, dafür liefert das Oktoberfest das beste Beispiel. Denn selbst auf dem Volksfest, bei dem sich primär alles um Bier dreht, besitzen viele Zelte inzwischen eigene Champagner-Bars.

Von trocken bis lieblich: auf die Details kommt es an

Sekt-Kenner wissen, dass es zu jedem Anlass einen passenden Sekt gibt. Glücklicherweise mangelt es in München weder an Anlässen noch an Sektarten. Generell gilt: Trockene Schaumweine werden als Aperitif gereicht, sind also immer dann gut geeignet, wenn unmittelbar danach gegessen wird. Beim Sektfrühstück stehen liebliche Sekttypen hoch im Kurs, wem es eher um den Sektgenuss an sich geht, der darf mithilfe von Sirup (zum Beispiel Holunder) eigene Interpretationen schaffen. Dieser Trend ist inzwischen auch im abendlichen Geschehen angekommen, wie ein Blick auf die Karten der In-Lokale zeigt.

Kultur-Mix auch in der Sektszene

Mittlerweile befasst sich Münchens Sektkultur auch mit den Gepflogenheiten anderer Länder. Auch hierfür gibt es ein passendes Beispiel: Das Palau, eine Champagner-Bar nach Barcelona-Vorbild, hat sich mit seinem Cava (spanischer Schaumwein) einen stadtbekannten Ruf erarbeitet. Das rote Getränk steht voll und ganz im Mittelpunkt des abendlichen Geschehens, gerade der süße Abgang bietet beste Voraussetzungen für mehr als nur ein Gläschen. Bestärkt wird der Cava-Trend durch den Boom weiterer Tapas-Bars, zum Beispiel das schicke Miura am Oberanger.

Italiens Erzeugnisse sind schon viel länger in München angekommen – Stichwort Spumante. Der Qualitätsschaumwein gehört bei jedem der vielen italienischen Restaurants zum Standard und rundet Pizza und Pasta bestens ab. Nach kultureller Nähe muss man dabei nicht lange suchen, schließlich wird München nicht umsonst als nördlichste Stadt Italiens bezeichnet.

Autor:

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Über Khoa 331 Artikel
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*