Hard Rock Cafe: Grüne Wochen ohne Fleisch

gegrillter Ratatouille Wrap

Grüne Wochen im HRC: Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet das Hard Rock Cafe mal beschließt, die grünen Wochen mal einführt, wo in den Gerichten kein Fleisch ist. Das hört sich beim ersten Mal so an, als ob McDonalds bei seinen Burgern auf Fleisch verzichtet. Aber wenn man sich die Aktionswochen mal näher ansieht, dann wird man doch ein wenig überrascht über die Qualität der angeboten Speisens sein. Vielleicht sollte McDonalds oder Burger King sich mal ein Beispiel daran nehmen. Angeboten wird vom 3.Oktober bis 13. November ein vegetarisches Angebot in den HRC Restaurants in Berlin, Köln und München. Die Hard Rok Cafes erweitern anlässlich des Vegetarian Awareness Month ihr Menü um Gerichte, wo Fleisch ausgeschlossen ist. Diese Aktion dürfte nicht nur für Vegetarier interessant sein.

Grüne Wochen: das sind die leckeren Gerichte

Im Hard Rock Cafe wird eine breite Fülle an vegetarischen Speisen und Getränke angeboten, die der amerikanischen Küchen treu geblieben ist. Neben dem Veggie-Burger stehen u.a. Blumenkohl „Wings“ im klassischen Buffalo-Style Ratatouille Wraps mit gegrilltem Gemüse und Sriracha Mayonnaise oder der Very Veggie ´Tini-Cocktail bestehend aus einem Mix aus frischen Gemüsesäften, griechischem Joghurt und Tito´s Handmade Vodka im Angebot! Das hört sich schon mal sehr lecker an.

Ratatouille Fladenbrot
© Hard Rock International

Hier die Gerichte nochmal im Überblick:

  • Blumenkohl „Wings“ – Knackige Buffalo-Style Blumenkohlröschen serviert mit Blauschimmelkäse, Sellerie- und Karottensticks
  • Ratatouille Fladenbrot– Knuspriges Fladenbrot belegt mit gegrilltem Ratatouille-Gemüse, geriebenem Romano- und Mozzarellakäse, verfeinert mit Knoblauchaioli (auch vegan erhältlich)
  • Gegrillter Ratatouille Wrap– Gegrilltes Ratatouille-Gemüse mit Sriracha-Mayonnaise, Olivenöl
  • Fenchel, rote Bete und Orangen Salat – Gebratene rote Bete, knackiger Fenchel, frische Orange, Minze, Koriander und Blattsalate in einer Knoblauch-Limetten-Kreuzkümmel-Vinaigrette (auch vegan erhältlich)
  • Pico de Gallo Quinoa Rucola Salat– Eine frische Kombination aus Pico de Gallo, Quinoa, Limettensaft, gehacktem Koriander und Rucola mit Rosenkohl, pikanten Pekannüssen, Fetakäse und Rosinen an einer Zitronenvinaigrette (auch vegan erhältlich)
  • Blumenkohl Burger – Belegt mit einem hausgemachten Patty aus Blumenkohl, Knoblauch, Ei, Ziegenkäse, Oregano, Semmelbrösel abgerundet mit Zucchini, Kürbis, Monterey Jack Käse, Rucola, Tomaten und Knoblauchaioli. Serviert auf einem getoasteten Briochebrötchen

Eine willkommene Abwechslung im Hard Rock Cafe

Eine sehr insprierende Idee, die hinter dem Vegetarian Awareness Month dahintersteckt. Damit sollen die Menschen in diesem Monat auf die Vorteile einer fleischlosen Ernährung und auf die gesunde Lebensweise aufmerksam gemacht werden. Denn meiner Meinung nach konsumieren wir nach wie vor zu viele Fleisch (empfehlenswert sind rund 600g pro Woche). Die internationale Vegetarier Union ist eine gemeinnützige Organisation und ermutigt Menschen rund um den Globus zur Anpassung an die vegetarische Lebensweise. Dafür soll u.a die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Gruppen und Organisationen gefördert werden und auf Fachkonferenzen sollen wichtige Themen rund um die vegetarische Gemeinschaft diskutiert werden. Was mit dem weltweiten Vegetariertag begann, entwickelte sich zu einem Monat ganz im Zeichen des Vegetarismus und beinhaltet informative Veranstaltungen und Festlichkeiten.
Grüne Wochen im HRC sollte man sich nicht entgehen lassen.

 

fotos: © Hard Rock International

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!