Sushi in München /Teil 2 : Sushiya Sansaro als Yelp Top-Empfehlung

Eine bemerkenswert lange Lebenserwartung und der geringste Anteile der Übergewichtigen aller Industrienationen sind bei Japan schon bemerkenswert, aber auch nicht überraschend! Die Ernährung der Japaner ist bemerkenswert gesund und bei der Auswahl der Lebensmittelsorten auch sehr schmackhaft. Wer einen guten Asiaten in München aufsuchen will, sollte früher oder später einen Japaner aufsuchen! Hier ist im Channel von TokyoStreetView ein Video, warum die japanische Küche so faszinierend ist. Da kommt der Hunger auf Sushi sofort auf.

In diesem zweiten Teil der Sushi Serie werfe ich einen Blick in die Welt von Sushiya Sansaro in der Amalienstraße 89, das überwiegend gute Bewertungen erhalten hat.

 

Wahrer Sushi  Experte:  Sushiya Sansaro

Von der U-Bahn Station Universität bis zum Restaurant läuft man ca. 6-10 Minuten. Allerdings ist die Location auf den ersten Blick nicht leicht zu finden. Sie liegt hinter dem Hauptgebäude der LMU in der Amalienpassage und besonders im Sommer wäre ein Besuch schon wegen der Terrasse draußen empfehlenswert.  Das Innendesign und das Ambiente von Sushiya Sansaro sind bemerkenswert und nicht zu aufdringlich, sondern dem japanischen Stil gerecht. Ob die Sitze ohne Rückenlehnen die Gäste ansprechen ist natürlich eine andere Angelegenheit. Dauerhaft sitzen kann man ohne Reservierung wohl kaum!

Angebot und Preise

Hervorragende Qualität hat seinen Preis und dementsprechend verlangt! So sind Lieferservice-Preise für das Kannon Gericht für knapp 38 Euro ( 6 Alaska-Maki-Rollen und 8 Nigri nach Empfehlung des Chefs) oder die Amida Platte mit 18 Röllchen und 10 Nigro für 63,60 Euro etwas gehobener Natur, wenn man bedenkt, dass Running Sushi Läden für 16 Euro abends Sushi bis zum Abwinken anbieten. Doch wenn man bedenkt, dass im Sushiya ein richtiger Chefkoch steht, der seine Kreationen nicht zum billigen Preis fürs Laufband anbietet, sondern für den Gast mit seinem individuellen Vorlieben, gehen die Preise in Ordnung! Besonders günstig ist im Lieferservice das Senju Angebot mit 18 Röllchen (u.a. mit Rucola, Lachs, Thunfisch).

Die Preise für den Lieferservice sind hier unter http://foodplaza.de/muenchen/sushiya-sansaro . Ihr müsst bedenken, dass das Restaurant keine Pizzeria ist, die mal auf die Schnelle Essen zubereitet und die Boten losschickt, sondern in erster Linie für die anwesenden Gäste da ist. Qualität ist auf jeden Fall, wenn man sich die Bewertungen bei Yelp anschaut!

 

Amalienstrasse 89
In der Mitte der Amalienpassage
80799 München

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*