Scribblitti Kunstwerk

Scribblitti – Geschichten, Träume, Erinnerungen auf kunstvolle Weise auf die Wand gezeichnet

Wenn ich an Kunst denke, dann folgt es nicht immer einer geordneten Logik oder einer bestimmten Linie. Auf einem leeren Blatt Papier hat jeder Künstler und Visionär seine eigenen Vorstellungen, wie er das Blatt befüllt. Denn unsere künstlerischen Ideen schöpfen wir aber meist aus den Inspirationen, Erfahrungen und Gefühlen des eigenen Lebens. Eine besondere Form der künstlerischen Darstellung stellen hierbei die Scribblittis von Hu Be dar. Die Idee zu diesem Scribblitti Projekt liegt hierin, eine gewisse Verbindung zu den Menschen herzustellen und sie in kunstvoller Form im privaten Zimmer oder in Büros zu zelebrieren. Hier ist ein kleiner Eindruck im Channel von Institut Français Lettonie:

Scribblitti – mehr als nur optische Kunst

Scribblitti Illustration zu nennen wäre zu einfach – viel mehr ist es die Dokumentation eines Lebens, die Archivierung von kostbaren Erinnerungen, die Aufarbeitung von Erlebnissen und die Inszenierung der ganz persönlichen Biografie. Der italienische Künstler Hu Be erschafft mit seinem Projekt „Scribblitti“ Meilensteine – nicht die der Weltgeschichte, sondern die der Menschen, die in ihr leben. Getreu dem Motto: „In jedem Menschen steckt eine Geschichte, die erzählt werden will“, besucht Hu Be Menschen aus aller Welt. Denn seine Plattform sind nicht die Galerien oder Kunsträume einer Stadt, sondern das jeweilige Zuhause der Individuen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einblick aus dem eigenen Leben

Für gewöhnlich beginnt der Projekttag mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem der Protagonist von seinem Leben erzählt. Dieses erste Gespräch dient Hu Be dabei, sich einen ersten Eindruck von seinem Gegenüber und dessen Geschichte zu machen. Wer ist dieser Mensch? Was hat er erlebt? Was bewegt ihn? Nach und nach entsteht ein erster Eindruck, ein erstes Bild, welches später der Grundstein für seine Illustration sein wird.

Hu-Be erinnert sich: ‚Das macht man nicht!‘ Als Kind fand das Bekritzeln von Wänden nicht immer Zuspruch bei den Eltern. Doch genau diesen unbeschwerten, freien Geisteszustand aus seiner Kindheit lässt Hu-Be wieder aufleben und erschafft durch Interaktion und das Vertrauen der Menschen individuelle Porträts. Universen, welche durch lebendige und echte Bilder beschrieben werden.

Interesse an Scribblitti in München?

Die nächste auserwählte Stadt von Scribblitti ist München. Vom 27. Juni bis 02. Juli besteht die Möglichkeit, Hu-Be zu sich nach Hause einzuladen, um die eigenen Geschichten mit einem einzigen Marker, ohne Verwendung von Vorzeichnungen, oder Projektoren auf den eigenen vier Wänden übersetzen zu lassen.

Kontakt: Infos hier

Tel: 0039/3396414748

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*