Pizza essen in München – meine Testerfahrungen

Pizza genießen

Wer in München nach einer geeigneten Pizzeria Ausschau hält, wird bestimmt nicht lange suchen. Die Dichte an Pizzastuben, Restaurants, Franchiseketten und sonstigen Gastronomiestandorten, wo man in den Genuss der beliebten Teigwaren kommt, ist besonders groß. Deshalb werde ich in diesem Beitrag den ersten Teil der Pizzerien vorstellen, die in der Stadt derzeit angesagt sind. Dazu gehören

  • L’Angelo della Pizza
  • L’osteria
  • Pizza Hut

Trattoria Marinella – bigger, better, lecker

Das italienische Restaurant in der Breisacher Straße 30 in Haidhausen in München bietet leckere Holzofenpizzen auf allerhöchstem Qualitätsniveau. Aufgrund der sehr guten Bewertungen und Empfehlungen durch meine Kollegen bin ich vor einem halben Jahr erstmals auf den Laden aufmerksam geworden. Besonders zur Mittagszeit kann man sich von der Qualität der Pizzen überzeugen lassen. An der Qualität der Pizzen ist im Grunde nichts auszusetzen. Doch in Sachen Zuverlässigkeit sollte der Laden sich noch ein wenig anstrengen. Es kann nicht sein, dass wir zur Mittagspause kommen und der Holzofen kaputt ist und wir alle im Idealfall dasselbe Pastagericht bestellen müssen, damit es mit dem Kochen der Sauce schneller vorangeht. Geschlagene anderthalb Stunden mussten wir an einem dieser Tage warten. Auch der Salat als Vorspeise ist zum Wegwerfen. Soviel Basalmico Sauce verdirbt den Geschmack und ist zuviel des Guten. Aber die Pizzen sind hervorragend, auch wenn sie zu groß sind. Im Mittagsmenü erhält man eine Pizza ab 6 Euro. So eine leckere Capricciosa Pizza ist dann für 7,50 Euro absolut erschwinglich. Teilen? Macht Sinn, aber ein Zusatzteller wird mit einem Aufpreis von 2 Euro berechnet. Für normalgebaute Menschen ist so eine Pizza auch ein wenig zuviel.

Bewertung: 3,5 von möglichen 5 Sternen

L’Osteria – die gut besuchte Pizzeria in Schwabing

Aus preisleistungs-technischer Sicht macht keiner dem Laden was vor. Die Pizzen sind für die gegebene Qualität sehr günstig und sind ähnlich wie bei L’Angelo della Pizza genauso riesig. Wer an einem Zweier- Tisch jeweils zwei Pizzen bestellt, begeht wahrscheinlich eine Order, die für 4 Personen besser ausgelegt wäre. Eine Pizza reicht für 2 hungrige Besucher hier vollkommen aus. So bezahlt man für eine Magarita Pizzälfte nur die Hälfte von 6,50 Euro ohne Aufpreis für 2 Teller. Man kann also statt einer ganzen Pizza eine Hälfte bestellen. Die Servicekräfte sind sehr aufmerksam, behalten aber bei vollem Haus nicht unbedingt den Überblick. Qualitätstechnisch lässt sich von den Pizzen sagen, dass hier eher im Schnelldurchlauf die Pizzen bearbeitet werden. Bei vollem Haus ist es klar, dass bei der Pizza die Bearbeitung eher auf die Schnelle ausgerichtet ist. Darunter leidet die Qualität ein wenig. Aber für den kleinen Geldbeutel gehen die Pizzen vollkommen in Ordnung. Mich hat es ein wenig gestört, dass der Lärmpegel hoch war und dass der Laden regelrecht zum Zerbersten voll war. So mussten mehrere Besucher ohne Reservierung an der Bar sich schon in einer Warteschlange schon anstellen, damit sie zum Zug kommen. Insgesamt ist der Laden okay.

Trattoria Marinella
Kirchenstraße 79
81675 München
089 41109871

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Pizza Hut – Pan Pizzen und New Yorker

Jeder kennt den speziellen Geschmack der dicken Pan Pizzen. Reichlich viel Toppings und zartschmelzender Käse auf einem dicken Pizzaboden sind für die Qualität der Pizzen in der Franchisekette prägend. Die Pizza Hut Produkte sind richtige Sattmacher. 2- 3 Stück von der großen Pan Pizza reichen aus, um nach dem Besuch satt nach Hause zu gehen. Auch wenn die Pizzen dort richtige Kalorienbomben sind – die verschiedenen Sorten machen den Besuch im Pizza Hut Laden lohnenswert. Ich habe mir die großen New Yorker Pizzen mal genauer unter die Lupe genommen, die im reichhaltigen Angeboten der Pan Pizzen nicht ganz so gefragt sind. Die Pizzen sind vom Geschmack her in Ordnung und der Pizzaboden ist auch schön kross und knusprig bearbeitet. Große Minuspunkte gibt es allerding bei den Beilagen. So sehen die Champignons  teilweise so aus, als stünden sie schon ewig in den Containerbehältern. Auch bei den anderen Beilagen sehen die Toppings nicht ganz frisch aus. Insgesamt ist das Essen mit den zuckerhaltigen Getränken aber eher für den Gelegenheitsbesuch zu empfehlen.

Bewertung: 2,5 von 5 Sternen

[polldaddy poll=6406440]

Autor:

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Über Khoa 331 Artikel
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*