Munich Winter Wonderland: Die besten Wintersportarten für Münchner

Wintersport

Erzählen Münchner von ihrer Heimatstadt am Fluss, geraten sie nicht selten ins Schwärmen. Das Bier, die Isar – und die Alpen! Denn die berühmte Gebirgskette ist nur knapp eine Stunde Autofahrt von Frauenkirche und Viktualienmarkt entfernt und bietet sich im Sommer als perfektes Naherholungsgebiet für begeisterte Wanderer an. Und im Winter erst! 14 Aber auch Nicht-Skifahrer kommen im Winter in München voll auf ihre Kosten. Dieser Artikel erklärt, welche Wintersportarten am besten für die bayrische Landeshauptstadt sind.

Skifoar’n & Snowboarden auswärts

Wer auf Skifahren oder Snowboarden steht, kann sich um München auf zahlreichen Pisten austoben. Dazu gehören der Spitzingsee mit den Bergen Rosskopf und Taubenstein, das Sudelfeld – das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands – sowie der Kaiserwinkl, auf dem sich vor allem Familien mit Kindern tummeln. In Letzterem kann der Nachwuchs ausgezeichnet an das Skifahren herangeführt werden, denn im Ski-Kinderland erfolgt der Unterricht für die kleinen in geschützter Atmosphäre. Besonders schön:

In vielen Skigebieten wird die Piste nach Anbruch der Dunkelheit in Flutlicht getaucht. Auch zwischen zwei Pistenurlauben muss man übrigens nicht auf Skisport verzichten: In den Münchner Kneipen gibt es immer wieder Möglichkeiten zum Public Viewing von Skispringen, auf die man auch gut wetten kann. Wer sein Public Viewing noch spannender gestalten will, kann jetzt auf Sportwettenvergleich.net weitersurfen und sich gleich den besten Anbieter für das nächste Turnier heraussuchen!

Rodeln und Schlittschuhfahren für Daheimbleiber

Wer nicht die Reise in die Berge auf sich nehmen, sondern einfach ein paar Nachmittage im Winter mit Wintersport zubringen will, für den eignen sich besonders zwei Sportarten: Zum einen wäre da das Schlittschuhlaufen, das im Prinzregentenstadion praktiziert werden kann. Wer lieber an der freien Luft über das Eis gleitet, dem sei die Eislaufbahn am Stachus ans Herz gelegt – nette Weihnachtsatmosphäre garantiert! Denn hier gibt es nicht nur eine geräumige Eisfläche, auf der Jung und Alt sich ausleben können, sondern auch Beschallung mit Weihnachtshits sowie Glühwein- und Bratwurststände.

Besonders Kinder werden diese Art der winterlichen Unternehmung lieben und werden dabei gleichzeitig sanft an den Eislauf als Sport herangeführt. Auch auf dem Eis und vor der beeindruckenden Kulisse des Nymphenburger Schlosses kann man seine Fähigkeiten im Eisstockschießen ausbauen. Dieser Sport hat Tradition – und ist anstrengender, als er vielleicht auf den ersten Blick aussieht. Liegt genügend Schnee, können dann die Hügel in Münchens Parks erkundet werden: Denn Schlittenfahren – im Sportjargon auch Rodeln – gehört immer noch zu den Wintersportarten, die am meisten Spaß machen und die man schon von Klein auf und ohne viel Aufwand praktizieren kann. Am besten rodelt es sich am Olympiaberg, doch Vorsicht: Hier können die Schlitten einen ganz schönen Zahn drauf haben, wenn sie die 50 Meter hohe Piste heruntersausen.

Keine Frage, in München gibt es eine Menge Möglichkeiten, bei kaltem Wetter im Freien zu sporteln. Nichts spricht dagegen, alles Sportarten einmal auszuprobieren – um anschließend festzustellen, welche die beste für einen ist.

 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Über Khoa 324 Artikel
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*