Harissa_Hernandez_Klein

„40 Jahre Stadtteilwochen – WIR MACHEN WAS“ Ausstellung in der Rathausgalerie Kunsthalle

Zum 40-jährigen Jubiläum der Münchner Stadtteilwochen hat sich das Kultusreferat der Landeshauptstadt München etwas besonderes einfallen lassen! In der Rathausgalerie am Marienplatz können Besucher kostenlosen Eintritt unter dem Slogan “WIR MACHEN WAS” eine besondere Ausstellung bestaunen. Mehr Infos dazu erhaltet ihr in der folgenden Pressemitteiung!

Infos zur Ausstellung zu den Stadtteilwochen

Seit 1977 veranstaltet das Kulturreferat der Landeshauptstadt München Stadtteilwochen: Zum 40jährigen Bestehen lädt es zu einer besonderen Stadtteilwoche an zentralem Ort: Vom 4. bis 12. März wird die Rathausgalerie Kunsthalle am Marienplatz 8 zum „Festplatz“. Täglich von 11.00 bis 17.30 Uhr können Besucherinnen und Besucher das Modell Stadtteilwochen kennenlernen und seine Entstehung und Entwicklung nachverfolgen. Mit Festivalimpressionen, historischem und aktuellem Bildmaterial, Festplatzmobiliar, einem Nachmittagsprogramm für alle Generationen und einem Abendprogramm mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Musik- und Kabarettszene Münchens wird die Ausstellung „40 Jahre Stadtteilwochen” lebendig und aktiv erfahrbar. Der Slogan „WIR MACHEN WAS!“ wird im Ausstellungsraum spürbar. Der Eintritt zur Ausstellung sowie zu allen Veranstaltungen ist frei.

Stadtteilwochen laden ein, die vielfältige Kulturlandschaft, das kulturelle und gesellschaftliche Engagement und lokale Strukturen in den jeweiligen Stadtteilen kennenzulernen. Das Programm wird jeweils gemeinsam mit Beteiligten aus dem Stadtviertel gestaltet. Mit Gastauftritten kommen bekannte Künstlerinnen und Künstler direkt vor Ort ins Stadtviertel.

Was wird gezeigt?

Emerald Dancers

Die Jubiläumsausstellung zeigt die Entstehung und Entwicklung der Veranstaltungsreihe und gibt einen Einblick in ihre Organisation. Besucherinnen und Besucher können einen Blick hinter die Kulissen der Zirkuszelte, Bühnen, Stände und Wägen werfen und die Vielzahl an Mitwirkenden und auftretenden Gruppen, Künstlerinnen und Künstlern der letzten 40 Jahren kennenlernen. Ein Teil der Ausstellung ist dem Betrieb Veranstaltungstechnik des Kulturreferats gewidmet, dessen Geschichte eng mit den Stadtteilwochen verbunden ist. In einer Zeitreise kann die Entwicklung der Veranstaltungstechnik anhand historischer und moderner Ton- und Lichtanlagen nachverfolgt werden. Heute ist die Bereitstellung von Veranstaltungstechnik ein wichtiges Instrument der Kulturförderung. In der Ausstellung werden auch die Angebote für technische Unterstützung bei Veranstaltungen vorgestellt.

Um die Stadtteilwoche möglichst real nachvollziehbar zu machen, ist eine Bühne für künstlerische Beiträge in die Ausstellung integriert. Am Montag, Dienstag und Freitag präsentieren dort im Nachmittagsprogramm drei Münchner Kulturhäuser aus der jeweiligen stadtteilkulturellen Szene interkulturelles Theater, Lieder und Geschichten und eine Trommelgruppe. Jeweils am Samstag und Sonntag zeigen im Rahmen der KulturDult Tanz- und Musikgruppen Teile ihres Repertoires. Dem interkulturellen und verbindenden Charakter der Stadtteilwochen entsprechend, werden bayerische, irische, spanische, bulgarische, albanische, rumänische, polnische oder uigurische Tänze vorgeführt.

An den Wochenenden gibt es ab 12 Uhr Programm für Kinder. Jeweils von 14 bis 17 Uhr macht der Fotokünstler Stefan Caspari bei seiner Aktion „Menschen in München“ Fotos von Besucherinnen und Besuchern mit dem Namen „ihres“ Stadtteils. Die Fotos können sofort mitgenommen werden. Am Mittwoch, 8. März, ist von 15 bis 17 Uhr der Nachmittag speziell für ältere Menschen und Senioren gestaltet.

Entertainmentprogramm garantiert

Faltsch Wagoni

Bei den täglichen Abendveranstaltungen treten von 20 bis 21 Uhr Künstlerinnen, Künstler und Gruppen auf, die bereits in den frühen Jahren der Stadtteilwochen auf der Bühne standen: Mit dabei sind Veronika von Quast, Josef Brustmann, Faltsch Wagoni, das Rudi Zapf Trio, Werner Meier, Wolfgang Netzer – diesmal in Begleitung der jungen Musikerin Amelie Haidt -, Christian Überschall und Lizzy Aumeier. (Im Abendprogramm ist das Platzangebot begrenzt. Einlasskarten können am jeweiligen Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr am Eingang zur Rathausgalerie abgeholt werden.)

Rudi Zapf Trio

Reguläre Stadtteilwochen werden in diesem Jahr im Sommer in Schwabing-West und Neuhausen-Nymphenburg durchgeführt, Kulturtage in Untergiesing Harlaching.

Informationen zu den Stadtteilwochen unter: www.muenchen.de/stadtteilkultur.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*