Tagungen in München: Die besten Hot Spots nach dem Seminar

Marienplatz

München kann ohne Übertreibung als eine der beliebtesten Großstädte Deutschlands bezeichnet werden. Das liegt nicht alleine an dem urbanen, gehobenen Charakter der Stadt, sondern auch an ihrer herausragenden Infrastruktur und überdurchschnittlich vielseitigen Angeboten an Tagungen und Seminaren. Gerne wird München als „Location“ für ein berufliches Zusammenkommen gewählt. Die Stadt bietet einen exklusiven und überschaubaren Stadtkern. Alles rund um den Marienplatz ist für Einheimische und Touristen ein geschichtliches und gleichzeitig auch konsumorientiertes Eldorado, das immer wieder aufs Neue begeistert.

Innenstadt München

In welches Lokal nach einem anstrengenden Arbeitstag?

ViktualienmarktDie Innenstadt kann komplett zu Fuß erforscht werden. Rings um den Marienplatz gibt es urige bayerische Lokale und Weinschenken. Der Viktualienmarkt bietet nicht nur tagsüber kulinarische Highlights an, auch abends trifft sich der Münchner mit seinen Freunden im Paulaner im Tal oder im „Bratwurstherzl“.

Auf die Unterkunftsmöglichkeiten sind vielfältig. Die Hotelvermittlung auf tagungshotelmuenchen.com berät die Kunden absolut professionell, wenn es um die Auswahl der Unterkunft geht. Wer es nach anstrengenden Tagungen und Seminare in München aber lieber cooler und angesagter mag, kann sich auch darauf verlassen, dass München der „place to be“ ist.

Hier gibt es seit den 80er Jahren die legendäre Diskothek P1, perfekt gelegen im Haus der Kunst. Jeder Star, der etwas auf sich hält, war hier schon feiern. Aber das P1 hat nicht nur für Promis die Pforten geöffnet. Spezielle Events wie die Eröffnungsparty des Semesters für BWLer und VWLer und kostenlose Eintrittstage ziehen viele Partywütige hin.

Zum Essen geht´s vorab ab ins „Hugo‘s“, direkt schräg gegenüber dem Bayerischen Hof, das Hotel für Menschen, die Geld haben und auf hohem Niveau Luxushotelleben lieben. Das Hugo‘s ist nicht nur innenarchitektonisch ein Augenschmaus. Auch die Pizzen mit Trüffel sind ein kulinarischer Klassiker. Die Drinks wurden bereits nachdem Lokal benannt.

München abseits der Innenstadt

Wer sich lieber abseits des Innenstadtrubels von zeitintensiven Tagungen erholen möchte, kann sich in der Maximilianstraße entspannen, Münchens feinste und erste Einkaufsadresse für den gut gefüllten Geldbeutel. Hierher verschlägt es wahre Fashion-Victims, die gerne am offenen Holzkohle-Grill Frisches zu sich nehmen. Das „Brenner“ ist ein angesagter Hot Spot für Jung und Alt, vor allem aber für Premiumklassen-Klientel.

Empfehlungen

Nächste Reise planen



Booking.com

Über Khoa 316 Artikel
Als Münchner muss man immer up-to-date sein wenn in so einer schönen Stadt wie München was Aufregendes passiert. Hier halte ich euch in Artikeln stets auf dem Laufenden!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*