Wiesn 2016: die wichtigsten Infos für Zugroaste

Wiesn 2016

Die Wiesn startet wieder und für Oktoberfest-Fans ist das größte Volksfest der Welt ein perfekter Ort, um mit Freunden, Bekannten und Kollegen sowie dem Rest der Welt abzufeiern. Die Zahl der Besucher, die außerhalb von München kommen, ist auch nicht klein: rund ein Fünftel der ca. 6 Mio. Besucher kommen aus dem Ausland. Natürlich brauchen sie auch Infos rund um die Wiesn. Deswegeben habe ich mal überlegt, die wichtigsten Infos hier mal in einem kurzen Überblick mal zusammenzufassen.

Die wichtigsten Tipps und Infos zur Wiesn

Wie kommt man zur Wiesn mit den öffentlichen Verkehrsmitteln?

Es gibt verschiedene Wege, die Theresienwiese mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Theresienwiese habe ich hier mal bei Google Maps eingebaut, damit ihr euch orientieren könnt. Mit der U-Bahn sind mehrere Stationen befahrbar. Und das wären die Stationen Theresienwiese (U4, U5), Schwanthalerhöhe (U4,U5) der Goetheplatz (U3, U6), sowie am Hauptbahnhof. Nur die U-Bahn-Station Theresienwiese liegt direkt an der Wiesn. Bei anderen Stationen sind rund 5-10 Minuten Gehweg einzuplanen. Ebenfalls sehr beliebte Anfahrt Station ist die S-Bahn-Station Hackerbrücke. Von dort folgt ihr einfach den Damen in Dirndl und Herren in Lederhosen zum Volksfest.

Centra mappa
Traffico
In bicicletta
Trasporti

Zaun um die Theresienwiese – Charakter der Wiesn zerstört?

Was den vielen unentschlossenen Wiesngängern ein wenig Bauchweh bereitet, ist das neue Sicherheitskonzept der Stadt mit den Zäunen. Laut dem Artikel hier unter http://www.merkur.de/lokales/muenchen/oktoberfest/wiesn-zaun-gegen-ueberfuellung-6533396.html wird die Wiesn komplett abgesperrt. Dabei geht es vor allem um den Schutz durch Überfüllung. Wie sich das Konzept während der Wiesn durchsetzen wird, wird sich beim Oktoberfest zeigen. Ein wenig schade ist es, dass ein Stück Freiheit ein wenig verloren geht. Doch wenn sich trotz der Zäune die Wiesn-Stimmung nicht ändert, akzeptiere ich die Neuregelung auch so.

Welche Zelte sind die beliebtesten?

Das ist nur eine subjektive Meinung. Aber für mich sind die beliebtesten Top 3 Festzelte eindeutig Hacker-Festzelt, das Hofbräu-Festzelt und das Traditionszelt Pschorr-Bräurosl. Aber egal in welche Bierzelt ihr letztendlich geht, gute Wiesnstimmung ist immer da. Falls ihr euch dafür interessiert: unter alpenwelt-versand.com gibt es einen sehr schönen Lageplan zu den Wiesn-Zelten mit speziellen Merkmalen wie Flirtfaktor, Promille-Faktor, Tourifaktor usw.. Wie erwartet ist das Hofbräu-Festzelt, das bei zugroasten Partytouristen beliebt ist, im Hinblick aufs Flirten und Kennenlernen ganz vorne dabei. Also liebe Singles: sucht ihr nach der passenden anderen Hälfte, wäre das HB-Zelt, das Schützen-Festzelt, das Hacker, die Augustiner-Festhalle, das Marstall (hoher Promi-Faktor) eine gute Wahl.

Wiesn Festzelte Lageplan

Wo besorge ich das passende Wiesn-Outfit?

Die letzten Besuche bei Steindl Tracht & mehr war ein tolles Einkaufsfeeling mit sehr netten Service-Mitarbeitern und tollen Klamotten. Wenn ihr einen Abstecher durch die Stadt macht, dann schaut dort mal vorbei. Das ist natürlich kein H&M oder C&UN, wo Einkaufsschnäppchen zu erwarten sind. Aber mit solch schönen Klamotten kann man sich auf der Wiesn sehen lassen. Für die Herren wäre vielleicht Hirmer eine tolle Wahl. Die Trachten-Kollektion ist einfach nur 1a in meinen Augen und richtig schick, auch wenn sie erwartungsgemäß ein wenig höher im Preis ausfallen. Wenn ihr online die Sachen shoppen wollt, schaut mal auf Amazon. Hier ein paar Empfehlungen von mir:

Wiesnout für den feschen Herren  
Herren TrachtenhoseWiesnhemd Blau-KaroStockerpoint Herren Trachtenweste
Wiesn-Outfit: Empfehlungen für die Lady  


sehr schickes Astrid Söll Dirndlein echter Hingucker <3 : dreiteiliges Dirndl mit Bluse und Schürzeein schicker Alpenflüstern Damen Samt-Trachtenhut darf natürlich nicht fehlen

Wie teuer ist das Bier eigentlich?

Eins vorab: es ist teuer! Aber haut das Geld ruhig raus, wenn ihr schon auf dem größten Volksfest der Welt seid. Schließlich findet es nicht jedes Wochenende statt und die Stimmung ist wie immer bombastisch (zumindest nach dem, was ich bislang erlebt habe). Und wenn ich mit dem inneren Taschenrechner meine Finanzen ständig abchecken muss, ist es auf Dauer auch nicht mehr so lustig. Drum steckt euch ich für einen Wiesntag von morgens bis abends ruhig einen Hunni in die Tasche. Die Preise für eine Mass Bier liegen aktuell zwischen 10,40 e 10,70 Euro. Softdrinks wie Limo oder Spezi kosten etwa mehr als 9 Euro und Wasser kostet 8,27 Euro (cf.. http://www.oktoberfest2016.de/bierpreise.htm ).

Wann sollte man am besten zur Wiesn gehen?

Unter der Woche sollte es eigentlich kein Problem sein, abends in die Zelte zu kommen. Wenn dass Wochenende ansteht, muss dementsprechend früher kommen. Ich empfehle, schon um 7 an den beliebten Festzelten anzustehen, um ganz sicher reinzukommen. Seid ihr erst mal drin, geht es darum, die Wiesnplätze für sich zu beanspruchen. Meist sind die Plätze für nachkommende Freunde schon besetzt. Aber ich denke, ihr werdet das schon machen!

Viel Spaß auf der Wiesn!

 

lascia un commento

L'indirizzo email non verrà pubblicato. i campi richiesti sono contrassegnati *

Inviando il commento devi automaticamente con la memorizzazione dei dati in questa pagina d'accordo. Maggiori informazioni possono essere trovate nella Privacy Policy!