koreanisch essen

Koreanisch essen in München – hier sind meine Empfehlungen

Mich hat die koreanische Küche schon immer sehr fasziniert. Denn die durchdachte Würze der Speisen, der unvergleichliche Geschmack, die Auswahl der Zutaten auf den Tellern, das koreanische BBQ Essen sind einzigartig. Diese besondere Mischung und der Geschmack machen hierbei die koreanische Küche zu etwas Einzigartigem. Schließlich durfte ich in München schon in den Geschmack einiger Locations kommen und habe über die Zeit eine kleine Favoritenliste meiner Lieblingskoreaner erstellt.

Empfehlenswerte Koreaner – meine Favoriten

  1. Kims Restaurant

Habe ich durch Zufall mal entdeckt und natürlich wollte ich das Restaurant mal austesten. Denn der große Vorteil gegenüber anderen koreanischen Restaurants und Imbissstuben: es gibt Grillangebote und wenn man lernen will, wie man Korean BBQ richtig genießt (mit der Würze, mit den Saucen, im Zusammenspiel mit anderen Zutaten), dann sollte man hier mal vorbeikommen. Nur schade, dass die Auswahl an Korean BBQs bislang recht überschaubar ist. Da kommt so ein Angebot wie in KimÄs Restaurant gerade richtig.

Bewertung: https://www.yelp.de/biz/kims-m%C3%BCnchen




3.Yuyumi – Fraunhoferstr.11

Große Auswahl, schnelle Zubereitung und leckeres Essen: so könnte man Yuyumi mit wenigen Worten treffend beschreiben. Das Yuyumi Konzept ist eine Fast-Casual Systemgastronomie. Man bestellt sein Gericht und erhält einen Gäste-Pager. Sobald das Essen fertig ist, vibriert und piepst das Gerät und die Gäste holen das Essen selber ab. Besonders beliebte Gerichte sind hier u.a. Bulgogi Rice und Bi Bim Bap mit Eigelb, Chillipaste, Gemüse und Rind, was mich hier besonders überzeugt hat.

Infos: http://www.yuyumi.de/muenchen-gaertnerplatz/

  1. Zum Koreaner – Amalienstraße 51

„Zum Koreaner“ war zu meiner Unizeit einer meiner Lieblingslocations und einer der ersten koreanischen Imbissstuben überhaupt. Die Inneneinrichtung ist schlicht und einfach gehalten. Aber dafür ist das Essen einfach nur lecker. Und die Speisekarte ist sehr übersichtlich gehalten: Schweinebauch, Bibim Bap oder Bulgogie gehören hier zu meinen Favoriten. Sehr lecker, spicy und liebevoll zubereitet – und das zu einem sehr fairen Preis. Wer solche Gerichte liebt, sollte mal einen Abstecher in die Amalienstraße machen.

Infos: http://www.zum-koreaner.de

1.arisu – Empfehlung im Lehel

Top-Lage im Lehel in der Nähe der U-Bahn und ein freundlicher Service, an den man sich immer wieder gern erinnert. Das arisu habe ich des Öfteren zur Mittagspause besucht und an der langen Schlange kann man schon erahnen, mit welch leckeren Gerichten man es hier zu tun hat. Und die Köche verstehen was von ihrem Werk. Die Gerichte sind frisch zubereitet, passend gewürzt und jeden Tag werden die Gäste mit einem speziellen Tagesangebot überrascht. Die jeweiligen Specials oft he Day sind zu einem Preis von 6,50 Euro zu haben. Für Schüler gibt es die Schülerbox für 5 Euro.

Infos: http://www.a-ri-su.de

Habt ihr noch weitere Empfehlungen, wo man koreanisch essen kann? Dann lasst es mich wissen!

 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!